Wanderreiten und -Fahren im Heckengäu
Unterstützt von PLENUM-Heckengäu
PlenumLogo.jpg
Heckengaeule.jpg
Das Heckengäu
 
Wir über uns
 
Kontakt
 
Impressum
 
Links
 
Stationen
 
Termine Stand Febr. 2016
 
Über PLENUM
 
Berichte/Touren (4 Berichte)
 
Verhaltensregeln
 
Haftung, Urheberrecht, Datenschutz
 
Sponsoren / Partner
 
Geführte Ritte mit den Heckengäu-
NaturführerInnen
 

4-Tage Runde durch das Heckengäu 15. - 18.08.2014
 
Freitag 15.08.14

Im strömenden Regen treffen wir uns früh morgens am Stall. Heute soll es
los gehen:
Vier Tage lang wollen wir, zusammen mit unseren beiden Pferden Jago und Mitch und einem Drahtesel von Vaihingen aus durch das Heckengäu reiten.
Noch sind wir, auf Grund des Wetters, etwas skeptisch, ob wir diese Reise wirklich antreten sollen, doch schließlich entscheiden wir uns dafür..
Verena1

Unser erstes Ziel ist die Wanderreitstation &dbquo;Im Hasenlauf in Weissach von Familie Klink und noch etwa 23km trennen uns von dort.
Wir reiten zunächst durch den Wald Richtung Leonberg. Dort wird unsere Entschlossenheit noch einmal etwas auf die Probe gestellt,
denn weiterhin im strömenden Regen, gestaltet es sich schwierig, einen Weg aus der Stadt zu finden.
Jede Menge kluge Ratschläge und mindestens drei Runden über den Marktplatz später, erreichen wir endlich wieder Felder und
Wiesen und sind nun auf sicherem Wege Richtung Weissach.
Auch der Regen hat nachgelassen und unseren Weg säumen Apfel-, Zwetschgen- und Birnbäume, was uns und die Pferde
gleichermaßen erfreut.
Gegen halb vier kommen wir wohlbehalten und schon etwas stolz an unserem Ziel an. Dort werden wir auch gleich herzlich
begrüßt und der Aufforderung &dbquo;sich doch wie zu Hause zu fühlen kommen wir sehr gerne nach.
Die Pferde bekommen Heu, Wasser und einen gemütlichen Offenstall, der Drahtesel eine Bremsenkorrektur auf Kosten des Hauses
und wir ebenfalls ein gemütliches Zimmer!
Bei Lagerfeuer und einem Bierchen lassen wir gemeinsam mit Familie Klink und Freuden den Tag ausklingen. Danach fallen wir
müde, aber völlig zufrieden und in freudiger Erwartung auf die nächsten Tage in unsere Betten.

 
Samstag 16.08.14
 
Der Samstag beginnt nach dem Pferdefüttern mit einem leckeren Frühstück in der heimeligen Küche.
Wir sind schon früh aufgestanden, denn heute haben wir unsere längste Strecke vor uns:
Es geht nach Calw-Speßardt zu Ingrid Beuttler und Manfred Kraske und ihren Missouri Foxtrottern.
Wir reiten früh los. Das Wetter ist heute wirklich ausgezeichnet, nicht zu warm, nicht zu kalt und ab
und an schaut sogar die Sonne vorbei.
Wir reiten über Felder, durch Wälder und kleine Orte. Ab und zu begegnet und ein Mensch mit Hund
oder ein Jogger, aber es ist ausgesprochen ruhig an diesem Samstagmorgen und wir genießen die Zeit mit den Pferden.
 
 
 
Weiter
Verena2